Computernetzwerk - Quelle: WikipediaGuten Tag,

nachstehender Beschluß wurde am 04.03.2009 auf der 22.Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin einstimmig beschlossen und wird jetzt vom Bezirksamt (hoffentlich) umgesetzt. Damit der zwar nicht so viel erreicht, wie ursprünglich beabsichtigt, aber immerhin doch etwas mehr Transparenz erreicht.

Stefan Schneider, 21.03.2009

Die BVV möge beschließen:
Das Bezirksamt wird ersucht, eine aktuelle Übersicht aller Träger, die vom Bezirk Zuwendungen erhalten, auf der Internetseite des Bezirksamtes zu veröffentlichen. Dabei soll auch das jeweils geförderte Projekt genannt werden.
Darüber hinaus wird dem Bezirksamt empfohlen, bei zukünftigen Zuwendungen gegenüber den Trägern daraufhin zu wirken, dass – soweit nicht schon geschehen – das vom Bezirk geförderte Projekt in geeigneter Weise auf der Internetseite des Trägers dargestellt werden sollte


Vorgeschichte

Guten Tag,

der Anlaß für diesen Antrag war ein ganz einfacher. Der Ausschuß Gesundheit, Arbeit & Soziales, dem ich angehöre, hat verabredet, daß die Mitglieder in kleinen Gruppen die Angebote und Einrichtungen der verschiedenen Träger, die der Bezirk fördert, zu besuchen, um sich persönlich und vor Ort einen Begriff von der Qualität der Arbeit zu machen. Nun suchte ich mir mit Absicht Einrichtungena aus, die ich noch nicht kannte, und recherchierte nach ihnen im Internet. Das erstaunliche Resultat war, daß nicht nur die Qualität der Darstellung des jeweiligen Angebotes im Internet sehr schwankend war, nein, es gab auch Einrichtungen, die im Internet gar nicht auffindbar waren. Ein Unding im Zeitalter des Internets - meiner Auffassung zur Folge. Das war der Anlaß zu einem Antrag, hier eine Systematik herein zu bringen. Der Antrag wurde auf der Fortführung der 17. Tagung der BVV Pankow am 10.09.2008 zunächst in die Ausschlußberatung verwiesen und wird auf einer der nächsten Tagungen wieder - diesmal hoffentlich mit einem Votum zur Beschlußfassung - erneut behandelt werden. Der zentrale Einwand der SPD bestand darin, daß insbesondere kleinere Träger Schwierigkeiten haben könnten, solche Auflagen umzusetzen. M.E. sind aber auch hierfür Lösungen vorstellbar.

Stefan Schneider, 19.09.2008


VI-0518 - Bezirksgeförderte Angebote im Internet darstellen

Das Bezirksamt wird ersucht, dafür Sorge zu tragen, dass Träger, die vom Bezirk  Pankow gefördert werden, das geförderte Angebot auf ihrer jeweiligen Homepage auch leicht auffindbar kenntlich machen. Dazu gehören

  • die Adresse mit Telefon, Fax, E-Mail-Kontakt,
  • die Erreichbarkeit mit Öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ggf. ein Lageplan,
  • die Ansprechpartner und deren Erreichbarkeit (persönlich, per Telefon sowie E-Mail),
  • die Öffnungszeiten,
  • ein Überblick über die Angebote, Leistungen, Veranstaltungen,
  • die konkrete Nennung, an wen sich das Angebot richtet,
  • eine Auskunft, welche Möglichkeiten der Nutzung bestehen,
  • der Hinweis, welche Kosten für den Nutzer ggf. anfallen
  • sowie der Hinweis, dass dieses Angebot durch den Bezirk Pankow von Berlin (mit) gefördert wird.
Auch soll eine zukünftige, weitere oder erneute Förderung daran gebunden werden, ob ein Träger diese Auflagen erfüllt.
Dem Bezirksamt wird empfohlen,
  • dies ab dem Jahr 2009 zur Auflage von Zuwendungsbescheiden zu machen,
  • alle Angebote, einschließlich der geförderten, auch auf den Webseiten des Bezirks darzustellen.
Begründung:
Eine ganze Reihe von bezirklich geförderten Trägern dokumentiert seine Arbeit im Internet in hervorragender Weise. Allerdings gibt es auch Träger, deren öffentlich geförderte Angebote (Projekte, Einrichtungen, Leistungen) nur sehr schlecht oder gleich gar  nicht im Internet zu finden sind.
Nun gibt es zum einen ein öffentliches Interesse daran, welche Einrichtungen gefördert werden, aber vor allem ein immer größerer Kreis an NutzerInnen – und damit auch die potentiellen Zielgruppen der Angebote – sucht und orientiert sich zunehmend im Internet.
Kurzum: Die Verwendung öffentlicher Mittel ist nur dann effizient, wenn ein Angebot auch im Internet einfach zu finden ist.

 


Gegenwärtig (November 2008) zeichnet sich ab, dass es für diese Fassung keine Mehrheit geben wird. Deshalb haben wir auf Grundlage der Diskussion eine zweite Ausfertigung eingereicht, in denen wenigstens ein Teil der Forderungen noch enthalten ist.

VI-0518 - Bezirksgeförderte Angebote im Internet darstellen, 2. Ausfertigung

Das Bezirksamt wird ersucht,

eine aktuelle Übersicht aller Träger, die vom Bezirk Zuwendungen erhalten, auf der Internetseite des Bezirksamts zu veröffentlichen. Dabei soll auch das jeweils geförderte Projekt genannt werden.

Darüber hinaus wird dem Bezirksamt empfohlen,

bei zukünftigen Zuwendungen gegenüber den Trägern daraufhin zu wirken, dass – soweit nicht schon geschehen – das vom Bezirk geförderte Projekt in geeigneter Weise auf der Internetseite des Trägers dargestellt werden möge.
Joomla templates by a4joomla