Schneider, Stefan: Wohnungslose sind gesellschaftliche Subjekte. Gesellschaftliche Bedingungen und individuelle Tätigkeiten am Beispiel der Besucher der Wärmestube Warmer Otto in Berlin Moabit. Berlin 1989 (=Diplomarbeit am Fachbereich 22 Erziehungswissenschaften der TU Berlin)

9. LITERATURVERZEICHNIS

  • ABGEORDNETENHAUS von Berlin; 1977. Nr. 156, Drucksache 7/1042 vom 28.10.1977,S. 5-15. Berlin.
  • ADERHOLD, Dieter; 1970. Nichtseßhaftigkeit. Köln.
  • ALBRECHT, Günter; 1985. Probleme der Theoriebildung zur "Nichtseßhaftigkeit". Über alte Streitfragen neue Anstöße. In: GEFÄHRDETENHILFE 1/85, S. 1-9. Bielefeld 1985.
  • ARNSCHEID, Rüdiger/ STURM, Hans-Peter; 1987. Auf daß der Weg kein Weg ins Aus wird. Überlegungen zur Sozialarbeit in der Nichtseßhaftenhilfe. In: GEFÄHRDETENHILFE 1/87, S. 1-3. Bielefeld 1987.
  • ATTESLANDER, Peter; 1984. Methoden der empirischen Sozialforschung. 5. Auflage. Berlin, New York.
  • AYASS, Wolfgang; 1984. Verfolgung von Bettlern und Landstreichern durch die Nationalsozialisten. In: GEFÄHRDETENHILFE 3/84, S. 59-60. Bielefeld 1984. 
  • BAEDELER, Kurt; 1984. Berlin-Tiergarten. Freiburg im Breisgau.
    BIRK, U./ MÜNDER , Johannes; 1983. Sozialhilfe und Arbeitslosigkeit. Darmstadt, Neuwied.
  • BGB - Bundesvorstand (Hrsg.); 1988. 111 Tips für Arbeitslose. Köln.
  • BLUMER, Herbert; 1973. Der methodische Standort des symbolischen Interaktionismus. In: Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hrsg.); 1973. Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit. Reinbek, S. 80-146.
  • BREDE, Helmut/ KOHAUPT, Bernhard/ KUJATH, Hans-Joachim; 1975. Ökonomische und politische Dimensionen der Wohnungsversorgung. Frankfurt am Main.
    BRÜHL, Albrecht; 1977. Rechtliche Hilfen für Obdachlose. München.
  • BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT für Nichtseßhaftenhilfe e.V.; 1981. Diskussionsvorlage von Vorstand und Beirat der BAG für Nichtseßhaftenhilfe e.V. zu einem Grundsatzprogramm für die Nichtseßhaftenhilfe und die Arbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft in den 80er Jahren - Allgemeiner Teil. In: GEFÄHRDETENHILFE 2/81, Beilage S. 1-8. Bielefeld 1981.
  • BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT für Nichtseßhaftenhilfe e.V.; 1986. Grundsatzprogramm für die Nichtseßhaftenhilfe und die Arbeit der BAG-NH, Allgemeiner Teil. In: GEFÄHRDETENHILFE 4/86, Beilage S. 1-16. Bielefeld 1986.
  • BURA, Josef; 1979. Obdachlosigkeit in der Bundesrepublik: Ursachen und Entwicklung. Ein Beitrag zur Theoriebildung. München.

  • CHASSÉ, Karl August; 1988. Nach dem Wirtschaftswunder. Armut in den 80er Jahren. In: CHASSÉ/ PREUSSER/ WITTICH 1988, S. 31-60.
  • CHASSÉ, Karl August/ PREUSSER, Norbert/ WITTICH, Wolfgang (Hrsg.); 1988. Wohnhaft. Armut und Obdachlosigkeit. Analysen, Modelle, Perspektiven. München.
  • DANKWERTS, Dankwart; 1982. Qualifikationselemente sozialer Arbeit mit Obdachlosen. In: Müller, Siegfried/ Otto, Hans-Uwe/ Peter, Hilmar/ Sünker, Heinz (Hrsg.): Handlungskompetenz in der Sozialarbeit/ Sozialpädagogik. Interventionsmuster und Praxisanalysen. Bielefeld 1982. S. 151 - 163.
  • DEVEREUX, Georges; 1976. Angst und Methode in den Verhaltenswissenschaften. Frankfurt am Main, Berlin, Wien.
  • DRYGALA, Anke; 1986. Obdachlosenhilfe im Sozialstaat. Eine Untersuchung über Kontaktstellen zur Verhinderung von Obdachlosigkeit. Weinheim, Basel.
  • DRYGALA, Anke; 1988. Sozialpolitik in den 80er Jahren. In: CHASSÉ/ PREUSSER/ WITTICH 1988, S.13-29.
  • EFN - Vorlage für den Diakonischen Rat; 1981. In: GEFÄHRDETENHILFE 3/81, S. 15-21. Bielefeld 1981.
  • EHLERS, Holger/ STENGLER, Karl/ WOLF, Andreas; 1985. "Nichtseßhaftigkeit" - Gefahren eines falschen Begriffs. In: GEFÄHRDETENHILFE 1/85, S. 10-11. Bielefeld 1985.
  • ENGELS, Friedrich. Zur Wohnungsfrage. In: MEW 18, S. 213-287.
  • FALTBLATT; 1989. Warmer Otto. Wärmestube der Heilandsgemeinde. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • FRANZ, Hans-Werner/ KRUSE, Wilfried/ ROLFF, Hans-Günter (Hrsg.); 1986. Neue alte Ungleichheiten. Bericht zur sozialen Lage der Bundesrepublik. Opladen.
  • GEFÄHRTENHILFE. Jahrgänge 1979 - 1989. Bielefeld,
  • GEISSLER, Heiner; 1980. Die Neue Soziale Frage. Analysen und Dokumente. 3. Auflage. Freiburg, Basel, Wien.
  • GIESBRECHT, Arno; 1987. Wohnungslos - arbeitslos - mittellos. Lebensläufe und aktuelle Situation Nichtseßhafter. Opladen.
  • GIRTLER, Roland; 1980. Vagabunden in der Großstadt. Teilnehmende Beobachtung in der Lebenswelt der "Sandler" Wiens. Stuttgart.
  • GOSCHLER (alias JOHN), Wolfgang; 1983. Die alleinstehenden Wohnungslosen. Theoriemodelle und empirische Befunde zu Verursachung, Lebenslage und Rehabilitation sog. Nichtseßhafter. In: GEFÄHRDETENHILFE 3/83, S. 7-13 und GEFÄHRDETENHILFE 4/83, S. 9-14. Bielefeld 1983.
  • HAGMÜLLER, Peter; 1979. Empirische Forschungsmethoden. Eine Einführung für pädagogische und soziale Berufe. München.
  • HARTMANN, Helmut; 1981. Sozialhilfebedürftigkeit und "Dunkelziffer der Armut". Schriftenreihe des Bundesministers für Jugend, Familie und Gesundheit, Band 98. Stuttgart.
  • HENKE, Martin/ ROHRMANN, Eckhard; 1981. Als Stadtstreicher unterwegs. In: GEFÄHRDETENHILFE 2/81, S. 18-23. Bielefeld 1981.
  • HENKE, Martin/ ROHRMANN, Eckhard; 1984. Übergang nach Nirgendwo - als Penner im Resoheim. In: Extra Sozialarbeit 7/8 /84. Frankfurt am Main 1984.
  • HIRSCH, Jürgen; 1974. Zur Analyse des politischen Systems. In: Gesellschaft: Beiträge zur marxistischen Theorie 1. Frankfurt 1974.
  • HIRSCH, Jürgen; 1976. Bemerkungen zum theoretischen Ansatz einer Analyse des bürgerlichen Staates. In: Gesellschaft: Beiträge zur marxistischen Theorie 8/9. Frankfurt 1976.
  • HIRSCH, Jürgen/ ROTH, Roland; 1986. Das neue Gesicht des Kapitalismus. Vom Fordismus zum Postfordismus. Hamburg.
  • HOFMEISTER, Claudia; 1986. Nichtseßhaftigkeit als ein Arbeitsfeld der Sozialarbeit. Unter besonderer Berücksichtigung der Berliner Nichtseßhaftenarbeit. (Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Berufsakademie Mannheim). Mannheim.
  • HOLTMANNSPÖTTER, Heinrich; 1982. Plädoyer zur Trennung von dem Begriff "Nichtseßhaftigkeit". In: GEFÄHRDETENHILFE 4/82, S. 1-2. Bielefeld 1982.
  • HOLZACH, Michael; 1983. Deutschland umsonst. Zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland. Hamburg.
  • JOHN (alias GOSCHLER), Wolfgang; 1988. Ohne festen Wohnsitz. Ursache und Geschichte der Nichtseßhaftigkeit und die Möglichkeiten der Hilfe. Bielefeld.
  • KLEE, Ernst, 1979. Pennbrüder und Stadtstreicher. Nichtseßhaften-Report. Frankfurt am Main.
  • KOHLI, Martin; 1978. "Offenes" und "geschlossenes" Interview: Neue Argumente zu einer alten Kontroverse. In: Soziale Welt. Zeitschrift für Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis. 1/1978, S. 1-25. Münster.
  • KONZEPTION für den Betrieb der Wärmestube "Warmer Otto" der evangelischen Heilandsgemeinde Tiergarten/ Berlin -Stand Januar 1988-; 1988. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • KRAPP, Andreas/ PRELL, Siegfried; 1975. Empirische Forschungsmethoden - Einführung. München.
  • KRAPPMANN, Lothar/ OEVERMANN, Ulrich/ KREPPNER, Kurt; 1974. Was kommt nach der schichtspezifischen Sozialisationsforschung? Arbeitspapier zum Deutschen Soziologentag in Kassel. Zitiert nach: GIRTLER 1980.
  • KRISCH, Ruth; 1986. Praktikumsbericht des 50-Tage-Praktikums in der Berliner Wärmestube "Zum Warmen Otto" vom 6.1.1986 - 28..3.1986. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • KÜNSTLERHAUS Bethanien (Hrsg.); 1982. Wohnsitz: Nirgendwo. Vom Leben und Überleben auf der Straße. Berlin.
  • LANDWEHR, Rolf/ BARON, Rüdiger; 1983. Geschichte der Sozialarbeit. Hauptlinien ihrer Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert. Weinheim, Basel.
  • LANGER; Wolfgang; 1985. Sozio-demografische Merkmale und Mobilitätsverhalten Wohnungsloser Frauen in der BRD - BAG-NH - Erhebung 1984. In: GEFÄHRDETENHILFE 2/85, S. 31-33. Bielefeld 1985.
  • LENHARDT, Gero/ OFFE, Claus; 1981. Staatstheorie und Sozialpolitik. In: Preusser, Norbert; 1981. Armut und Sozialstaat. Bd. 1. München
  • LEWIN, Kurt; 1963. Feldtheorie in den Sozialwissenschaften. Bern, Stuttgart.
  • LINDNER, Kurt; 1984. Die Wärmestube "Zum Warmen Otto". In: GEFÄHRDETENHILFE 2/84, Seite 44/45. Bielefeld 1984.
  • LEONTJEW, Alexej Nikolajewitsch; 1973. Probleme der Entwicklung des Psychischen. (PEP) Frankfurt am Main.
  • LEONTJEW, Alexej Nikolajewitsch; 1982. Tätigkeit, Bewußtsein, Persönlichkeit. (TBP) Köln.
  • MARX, Karl. Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie. In: MEW 42, S. 47-768.
  • MARX, Karl. Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Bd. 1. In: MEW 23.
  • MARX, Karl. Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Bd. 3. In: MEW 25.
  • MARX, Karl/ ENGELS, Friedrich. Die deutsche Ideologie. In: MEW 3.
  • MATZA, David, 1973. Abweichendes Verhalten. Untersuchungen zur Genese abweichender Identität. Heidelberg.
  • MEW (MARX-ENGELS-WERKE); 1957. Berlin. Bde. 3, 18, 23, 25, 42. Siehe: MARX, Karl und ENGELS, Friedrich.
  • OFFE, Claus/ HINRICHS, Karl; 1977. Sozialökonomie des Arbeitsmarktes und die Lage "benachteiligter" Gruppen von Arbeitnehmern. In: Offe, Klaus (Hrsg.); 1977. Opfer des Arbeitsmarktes. Zur Theorie der strukturierten Arbeitslosigkeit. Darmstadt, S. 3-61.
  • PETZINGER, Renate/ RIEGE, Marlo; 1981. Die neue Wohnungsnot. Wohnungswunder Bundesrepublik. Hamburg.
  • PFAHLER, Hermann/ BANISKE, Friedrich; 1987. Streetwork mit alleinstehenden Wohnungslosen in Berlin - Tiergarten, zusammengestellt für die Fachtagung "Wohnungsnot in der Bundesrepublik", 19. - 20. November 1987 in Frankfurt am Main. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • PRESSEERKLÄRUNG zum fünfjährigen Jubiläum der Wärmestube "Zum Warmen Otto" vom 2.2.1988; 1988. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • PREUSSER, Norbert; 1988. Die Zukunft der Armut. In: CHASSÉ/ PREUSSER/ WITTlCH 1988, S. 61-68.
  • PUTZE, Jürgen-Dieter; 1985. Bericht über das Projektpraktikum vom 1.10.1984 30.3.1985. Berlin. (Unterlagen des Verfassers)
  • RÄUCHLE, Ursel; 1979. Grundbedürfnis Wohnen. In: GEFÄHRDETENHILFE 3/79, S. 11-13. Bielefeld 1979.
  • ROHRMANN, Eckhard; 1987. Ohne Arbeit - ohne Wohnung. Wie Arme zu "Nichtseßhaften" werden. Heidelberg.
  • ROHRMANN, Eckhard; 1987a. "Nichtseßhafte" - Obdachlose zweiter Klasse? In: Kellner, Reinhard/ Wittich, Wolfgang (Hrsg.); 1987. Wohnen tut not. Obdachlosigkeit in der Diskussion. Analyse, Modelle, Perspektiven. München, S. 105-136.
  • ROHRMANN, Eckhard; 1989. Schriftliche Stellungnahme zur Öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau zu dem Antrag der Abgeordneten Frau Oesterle-Schwerin, Frau Teubner und der Fraktion der Grünen am 7.12.1988. In: GEFÄHRDETENHILFE 1/89, S. 34-37. Bielefeld 1989.
  • ROHRMANN, Eckhard/ RÜTTER, Jutta; 1985. Die Bedeutung der Nichtseßhaftenhilfe für die Lebenslage von deklassierten Frauen. In: GEFÄHRDETENHILFE 2/85, S. 29-31. Bielefeld 1985.
  • SCHELLHORN, Walter; 1985. Sozialhilferecht. BSHG - Textausgabe mit den Neuregelungen ab 1.7.1985, den wichtigsten Durchführungsverordnungen und einer systematischen Darstellung. Darmstadt, Neuwied.
  • SCHELLHORN, Walter/ JIRASEK, Hans/ SEIPP, Paul; 1985. Das Bundessozialhilfegesetz. Kommentar. 12. Auflage. Darmstadt, Neuwied.
  • SCHOLZ, Marion; 1987. Beusselkiez und Bimmel-Bolle. Moabit. In: Hallen, Andreas/ Müller, Bernhard (Hrsg.); 1987. Berlin zu Fuß. 22 Streifzüge durch die Geschichte und Gegenwart. Hamburg, S. 117-125.
  • SCHWINDT, Gerhard/ VEITH, Wilhelm; 1976. Von den Krankheiten der Nichtseßhaften. Bielefeld.
  • SCHWINDT, Gerhard/ VEITH, Wilhelm; 1983. Medizinischer Beitrag zur Rehabilitation Nichtseßhafter. In: GEFÄHRDETENHILFE 4/83, S. 5-8. Bielefeld 1983.
  • TAGESSPIEGEL Nr. 13 128. Berlin 1988.
  • WACHSMANN, D.; 1983. Hilfe für alleinstehende wohnungslose Frauen. In: Dokumentation Bundestagung 1983. GEFÄHRDETENHILFE 4/83, Beilage. Bielefeld 1983.
  • WEBER, Roland; 1984. Lebensbedingungen und Alltag der Stadtstreicher in der Bundesrepublik. Bielefeld.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Joomla templates by a4joomla